Aus dem Kirchengemeinderat

Nur noch ein Pastorat für Hademarschen

Der Kirchengemeinderat hat in seiner ersten Sitzung nach dem Corona-Lockdown nach monatelangen Beratungen eine richtungsweisende Entscheidung getroffen. Da leider für die Zukunft nicht mehr damit zu rechnen ist, dass eine zweite volle Pfarrstelle für die Kirchengemeinde erhalten werden kann, muss die Kirchengemeinde auch nur noch ein Pastorat vorrätig halten. Bisher sind es drei. Eines der beiden bisherigen Pastorate soll daher veräußert werden.

Deswegen ist das Pastorat im Schwalbenweg verkauft worden

Das Pastorat im Lüttenkamp 14 ist nun das einzige Pastorat.
Auch das ganz alte Pastorat in der Kaiserstrasse wird veräußert, da sich die Kirchengemeinde eine Sanierung des Hauses finanziell nicht leisten kann.

 

Hoffnungsläuten wird der Alltag – neue Läuterordnung für Hanerau-Hademarschen
In der Passionszeit forderte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland alle evangelischen Kirchengemeinden in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein auf, jeden Mittag um 12.00 Uhr die Kirchenglocken zu läuten, als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit. „Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt. Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen!“
In einigen Gemeinden stieß dieses Ansinnen auf Unverständnis, da in vielen Gemeinden das Angelusläuten zu Mittag gute und alte Tradition ist, genau wie das Läuten zu Arbeitsbeginn um 8.00 Uhr und am Abend um 18.00 Uhr.
In unserer Gemeinde hat sich der Ausschuss für die Gemeinde- und Öffentlichkeitsarbeit lange mit dem Thema beschäftigt und nun dem Kirchengemeinderat eine neue Läuteordnung vorgeschlagen, angelehnt an die bisherige Tradition der Kirchengemeinde Hademarschen. Und diese ist nun auch beschlossen worden.

Die große Neuerung ist das tägliche, mittägliche Läuten um 12.00 Uhr für drei Minuten am Glockenturm in Hanerau-Hademarschen. Ansonsten wird weiterhin am Sonntagmorgen um 8.00 Uhr geläutet, am Sonnabend um 17.00 Uhr (Einläuten des Sonntags), immer fünf Minuten vor dem Beginn von Gottesdiensten im Gemeindehaus in Hademarschen und in der St. Johannes Kirche in Gokels. Zusätzlich bei Beerdigungen während des Trauerzuges bis zum Absenken des Sarges oder der Urne, zum Jahreswechsel und zu besonderen Anlässen (wie Gefahr). Bis zum Erwerb der geplanten 2.Glocke wird nicht zwischen großem und kleinem Geläut unterschieden. Der Uhrenschlag, der seit langer Zeit schon nicht immer exakt erklingt, soll durch Erwerb einer neuen Hauptuhr, die dann ihr Signal über das neue Glasfaserkabel erhält, in Zukunft wieder zum exakten Zeitpunkt erfolgen.

 

 

(Veröffentlicht im Gemeindebrief 3-2020)

 

Sitzung vom 18.3.2020

 

Besondere Zeiten bedingen besondere Regeln…
So tagte der Kirchengemeinderat am 18. März 2020 zum eigentlich regulären Termin im Gemeindehaus, um wichtige und unaufschiebbare Beschlüsse zu fassen und die Arbeitsfähigkeit des Leitungsgremiums unserer Kirchengemeinde für diese besondere Situation zu gewährleisten!
In den vergangenen Tagen sind unzählige E-Mails eingegangen, die die Beschlüsse und Weisungen der Kirchenleitung und des Landes Schleswig-Holstein bekanntgaben, Rechtsverordnungen, die umgesetzt werden mussten und müssen und Empfehlungen, die das kirchliche Leben regeln. Der Kirchengemeinderat hat zur Kenntnis genommen, dass erst einmal bis zum 19. April 2020 keine Gottesdienste angeboten werden können. Doch auch darüber hinaus werden Veranstaltungen schon jetzt verschoben.

 

Folgende Beschlüsse des Kirchengemeinderates möchten wir der Kirchengemeinde mitteilen:

  • Die Goldene Konfirmation (geplant für den 26. April) wird in den Herbst 2020 verschoben. Alle Eingeladenen bekommen zeitnah einen Brief mit dem neuen Termin.
  • Die Konfirmationen (2., 3. und 10. Mai) werden in den September verschoben. Alle Konfis und ihre Eltern werden über die neuen Termine informiert! Auch die für den 28. März geplante Prüfung wird im Sommer nachgeholt.
  • Die Taufen, die für Ostermontag angemeldet waren, werden nach Rücksprache mit den Tauffamilien verschoben.
  • Wir bedauern sehr, dass wir aufgrund der Rechtsverordnung des Landes Schleswig-Holstein nicht wie gewohnt Beerdigungen durchführen dürfen. Sollte ein Sterbefall eintreten, begleiten unsere Pastores die betroffenen Familien selbstverständlich gerne. Gemeinsam werden Wege gefunden, um die schwierige Situation in dieser ungewöhnlichen Lage miteinander zu lösen.
  • Sobald keine Infektionsgefahr mehr gegeben ist und es wieder möglich ist, werden wir alle bereits angekündigten Termine in gewohnter Art und Weise wieder anbieten.
  • Unser Kirchenbüro ist bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr gesperrt. Telefonisch ist die Erreichbarkeit gesichert!

 

Jahreslosung 2021

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist! Lukas 6,36

Kontakt: 

Kirchengemeinde Hademarschen
Propst-Treplin-Weg 6
25557 Hanerau-Hademarschen

 

Tel.: 04872 - 644

Fax: 04872 - 7634

 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, jeweils von 9 - 11 Uhr,

Dienstag: 15 - 17 Uhr 

 

E-Mail: buero@kirche-hademarschen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchengemeinde Hademarschen